top of page

Erster PhD-Student am MIAAI-Forschungszentrum


Das Zentrum für Medizinische Bildanalyse und Künstliche Intelligenz (MIAAI) hat seinen ersten PhD-Studenten bekommen, der am 01. September 2022 seine Doktorarbeit begonnen hat. Das Austrian Center for Medical Innovation and Technology (ACMIT) finanziert die Ausbildung des PhD-Studenten im Bereich der Medizinischen Bildanalyse und Künstlichen Intelligenz am MIAAI Zentrum. Der PhD-Kandidat, Ragib Shahriar, MSc wird seine Doktorarbeit auf dem Gebiet der Optimierung von CBCT-Bildgebung für zahnmedizinische und medizinische Anwendungen unter der Leitung von Ass.-Prof.in Dr.in Sepideh Hatamikia durchführen. Die Finanzierung des Doktoranden wird durch den FTI-Grundlagenforschungsantrag 2021 mit dem Titel "OpTII - Optimized Trajectories for Interventional Imaging" mit der Projektnummer: GLF21-1-001 finanziert. Der Antrag wurde von Ass.-Prof.in Dr.in Sepideh Hatamikia gemeinsam mit Dr. Gernot Kronreif (ACMIT), Prof. Wolfgang Birkfellner (Medizinische Universität Wien) und Prof. Joachim Kettenbach (Landesklinikum Wiener Neustadt) verfasst. Die DPU und das MIAAI-Zentrum werden wissenschaftliche Partner dieses Projektes sein und für einen Zeitraum von mindestens 3 Jahren an diesem mitarbeiten.

bottom of page